Presse und Nachrichten

Oktober 2020

  1. © AFP 2020

    Faire Beschäftigungsbedingungen für Wanderarbeitnehmer in der EU - Wie können Migranten bessere Unterstützungsdienste angeboten werden?

    13. Oktober 2020

    Eine zentrale EU Anlaufstelle und nationale Behörden in der Pflicht - Dies sind die Forderungen an die Europäische Kommission und die EU Mitgliedsstaaten nach einem Workshop der ILO Büros Berlin und Budapest im Rahmen der Konferenz „Soziales Europa- Starker Zusammenhalt“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales am 16. September 2020 zum Thema faire Migration in der EU.

September 2020

  1. © ILO 2020

    COVID-19 führt weltweit zu massiven Arbeits- und Einkommensverlusten

    23. September 2020

    Die Internationale Arbeitsorganisation stellt ihren 6. COVID-19 Monitor zur Welt der Arbeit vor. Die Analyse der Auswirkungen von COVID-19 auf den Arbeitsmarkt zeigt einen massiven Rückgang des Arbeitseinkommens und eine Konjunkturlücke, welche die Ungleichheit zwischen reicheren und ärmeren Ländern zu vergrößern droht.

  2. ILO und Bundesregierung starten Programm zum Schutz der von COVID-19 betroffenen Arbeitnehmer im Bekleidungssektor

    8. September 2020

    Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert ein Multi-Geber-Programm der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) mit 14,5 Millionen Euro. Es unterstützt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Bekleidungssektor in sieben von COVID-19 stark betroffenen Ländern.

August 2020

  1. ILO schafft menschenwürdige Arbeitsplätze zur Unterstützung der Aufräumarbeiten in Beirut

    14. August 2020

    Die Internationale Arbeitsorganisation hat ihr beschäftigungsintensives Infrastrukturprogramm im Libanon mobilisiert, um die Trümmer nach der Explosion in Beirut zu beseitigen.

  2. © GARAGE ISLAND CREW/CULTURA AFP 2020

    COVID-19 beeinträchtigt die Ausbildung von über 70 Prozent der Jugendlichen

    11. August 2020

    Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betreffen besonders junge Menschen, verschärfen bestehende Ungleichheiten und könnten das produktive Potenzial einer ganzen Generation mindern, so die Internationale Arbeitsorganisation.

  3. © bobthemagicdragon 2020

    Universelle Ratifizierung des ILO-Übereinkommen zum Verbot von Kinderarbeit

    4. August 2020

    Alle 187 Mitgliedsstaaten der Internationalen Arbeitsorganisation haben das ILO-Übereinkommen zur Abschaffung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit ratifiziert.

Juli 2020

  1. Virtueller ILO-Summit zur Arbeitswelt nach COVID-19

    13. Juli 2020

    Führende Persönlichkeiten aus aller Welt diskutierten über Strategien zum Wiederaufbau der Welt der Arbeit nachdem die COVID-19-Pandemie die Schwachstellen offengelegt hat: Fehlender sozialer Schutz, informelle Wirtschaft, Ungleichheit und Klimawandel.

  2. Führende Regierungsvertretungen der Welt auf virtuellem Gipfel der ILO zu COVID-19 und der Arbeitswelt

    8. Juli 2020

    Der größte Online-Gipfel von Regierungs-, Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretungen und UN-Vertretungen diskutiert die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Pandemie und die Chancen für den Wiederaufbau.

  3. Auf regionalen Veranstaltungen diskutierte die ILO mit Mitgliedern und Gästen über COVID-19 und die Welt der Arbeit

    6. Juli 2020

    Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fünf Regionen diskutierten die Herausforderungen der COVID-19 Pandemie für die Wiederbelegung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Schlussfolgerungen werden im virtuellen Globalen Gipfel der ILO Mitte der Woche eingebracht.

Juni 2020

  1. © Jennifer A. Patterson / ILO 2020

    ILO warnt vor Beschäftigungskrise infolge sich nicht erholender Arbeitsmärkte

    30. Juni 2020

    Die aktuelle Analyse der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zu den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf den weltweiten Arbeitsmärkten kommt zu dem Schluss, dass die Auswirkungen auf die Arbeitswelt schwerwiegender waren als ursprünglich geschätzt und entwickelt drei Szenarien für die zweite Hälfte des Jahres 2020.