Presse und Nachrichten

Juni 2021

  1. Globale Arbeitsmigration steigt um fünf Millionen auf 169 Millionen

    30. Juni 2021

    Die Zahl internationaler Arbeitsmigrantinnen und Migranten ist weltweit auf 169 Millionen gestiegen, ein Anstieg von drei Prozent seit 2017, so die neuesten Schätzungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO)

  2. Deutschland ratifiziert ILO-Konvention zum Schutz der Rechte indigener Völker - ein starkes Signal der Solidarität

    25. Juni 2021

    Deutschland hat die Ratifizierungsurkunde der Konvention über indigene und in Stämmen lebende Völker von 1989 (Nr. 169) bei der ILO hinterlegt.

  3. © Andrey Popov 2021

    ILO-Übereinkommen zur Bekämpfung von Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt tritt in Kraft

    21. Juni 2021

    Die Internationale Arbeitsorganisation ruft zur Ratifizierung des Übereinkommens gegen Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt auf.

  4. © Alex Proimos 2021

    Hausangestellte kämpfen immer noch für Gleichberechtigung und menschenwürdige Arbeit

    15. Juni 2021

    Am zehnten Jahrestag des Übereinkommens über menschenwürdige Arbeitsbedingungen für Hausangestellte legt die COVID-19-Pandemie die anhaltende Verwundbarkeit von Hausangestellten auf dem Arbeitsmarkt offen

  5. © Rod Waddington 2021

    Weltweite Kinderarbeit steigt auf 160 Millionen

    10. Juni 2021

    Erstmals seit zwei Jahrzehnten wächst die Zahl ausgebeuteter Kinder - Zusätzliche neun Millionen Kinder könnten durch die COVID-19-Pandemie in Kinderarbeit abrutschen

  6. Langsamer Aufschwung auf den Arbeitsmärkten und steigende Ungleichheit gefährden Erholung nach COVID-19

    2. Juni 2021

    ILO-Projektionen zeigen: Globale Arbeitsmärkte sind infolge von COVID-19 geprägt durch wachsende geografische und demografische Ungleichheit, steigende Armut und menschenunwürdige Arbeitsplätze

Mai 2021

  1. © M. Crozet / ILO 2021

    Erste virtuelle Internationale Arbeitskonferenz der ILO eröffnet

    20. Mai 2021

    Zum ersten Mal in ihrer Geschichte findet die Internationale Arbeitskonferenz online statt und wird im Laufe des Jahres in zwei Segmente aufgeteilt.

  2. © Michel Curi 2021

    Lange Arbeitszeiten erhöhen die Todesfälle durch Herzkrankheiten und Schlaganfall

    17. Mai 2021

    Lange Arbeitszeiten führten im Jahr 2016 zu 745 000 Todesfällen durch Schlaganfall und Herzkrankheiten, ein Anstieg um 29 Prozent seit dem Jahr 2000, so die neuesten Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), die in der Zeitschrift Environment International veröffentlicht wurden.

April 2021

  1. Solidarität ist der Schlüssel zu unserem gemeinsamen Überleben und Wohlstand

    30. April 2021

    In einer Erklärung zum 1. Mai ruft der Generaldirektor der ILO, Guy Ryder, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Regierungen, internationale Organisationen und alle, die sich für ein besseres Leben einsetzen, dazu auf, ihre Kräfte zu bündeln, um eine Arbeitswelt zu schaffen, in der Gerechtigkeit und Würde für alle herrscht.

  2. © KB Mpofu / ILO 2021

    ILO fordert widerstandsfähige Arbeitsschutzsysteme für zukünftige Notfälle

    28. April 2021

    Wir baruchen Investitionen in die Infrastruktur für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit und deren Integration in allgemeine nationale Notfallvorsorge- und Reaktionspläne.. So können Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geschützt und Geschäftskontinuität der Unternehmen unterstützt werden.