Internationaler Tag der Migranten

Global Migration Group: Neuerscheinung zum Thema Jugendmigration

Der Titel „Migration and Youth: Challenges and Opportunities“ bietet einen Überblick über die Auswirkungen von Jugendmigration und stellt Lösungsansätze vor

Pressemitteilung | 18. Dezember 2014
Genf/New York/Paris – (ILO-News) – Zum Internationalen Tag für Migration veröffentlichte die „Global Migration Group” (GMG) ihr neues Buch “Migration and Youth: Challenges and Opportunities”.

In zweijähriger Arbeit entstanden, vereint das Werk den aktuellen Wissenstand, teilt Erfahrungen und gute Praxis mit und stellt abgestimmte innovative Politikansätze von 17 verschiedenen Büros der Vereinten Nationen zum Thema Migration vor. Beiträge von betroffenen Jugendlichen, internationalen Organisationen, akademischen Experten und der Zivilgesellschaft vervollständigen dieses umfassende Werk.

In vielen Ländern führen demographische und strukturelle Veränderungen zu einer alternden Bevölkerung und zur Verminderung der Erwerbsbevölkerung. Die Schlüsselbotschaft des Werkes lautet daher: Jugendmigration kann durch richtige politische Rahmenbedingungen in eine Chance, sowohl für jugendliche Migranten und ihre Herkunftsländer als auch für die Zielländer transformiert werden.

Der GMG-Report bietet einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Formen der Jugendmigration. Er untersucht beispielsweise den Zusammenhang von Umweltzerstörung und ländlicher Marginalisierung, worin oftmals die Ursachen von Jugendmigration zu finden sind. Das Werk zeigt die Schwierigkeiten auf, denen sich Jugendliche gegenübersehen, wenn sie ihre Rechte in Anspruch nehmen wollen: menschenwürdige Arbeit und sozialen Schutz in den Zielländern zu finden.

Der Titel deckt die Themen Menschenrechte, Beschäftigung, Gleichbehanldung der Geschlechter, Gesundheit, Bildung und Mitwirkung ab und bietet somit auch einen handlungsorientierten Beitrag zur weltweiten Migrationsdebatte im Zusammenhang mit der Entwicklungsagenda nach 2015. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-Moon lobte den GMG-Report für den „Schwerpunkt auf dem praktischen Vorgehen, um Jugendmigration zu einer Erfolgsgeschichte werden zu lassen. Zusammen können wir jungen Menschen von heute - die zukünftigen Studenten, Arbeiter, Unternehmer und Eltern - befähigen, ihre Talente für eine friedlichere, gerechte, inklusive und nachhaltige Welt zu entwickeln“.