Werkstattgespräch

Die ILO im digitalen Zeitalter - Die Zukunft der Arbeit gestalten

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) laden zum Werkstattgespräch ein: Die ILO im digitalen Zeitalter - Die Zukunft gestalten.

Die ILO hat zur Vorbereitung ihres 100-jährigen Bestehens im kommenden Jahr eine Globale Kommission zur Zukunft der Arbeit eingesetzt - ein hochrangig besetztes internationales Gremium, das Antworten auf die rapide Transformation der Welt der Arbeit finden soll. Im Januar 2019 wird die Globale Kommission dazu einen Ergebnisbericht präsentieren.
 
Das Werkstattgespräch soll deutschen Stakeholdern aus Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen, Wissenschaft und Zivilgesellschaft die Möglichkeit bieten, die Herausforderungen und Chancen der Zukunft der Arbeit zu diskutieren und dabei zukünftige Anforderungen an die Rolle der ILO in den Blick nehmen. Die Ergebnisse der Veranstaltung sollen den weiteren Prozess bei der ILO im Rahmen der Jahrhundertfeier unterstützen und Impulse für die Arbeit der Globalen Kommission zur Zukunft der Arbeit geben. Das deutsche Mitglied der Globalen Kommission, Thorben Albrecht (Staatssekretär a.D.), wird an dem gesamten Werkstattgespräch teilnehmen.
 
Im Rahmen des Werkstattgesprächs werden zwei Paneldiskussionen sowie einige Präsentationen zu themenrelevanten Praxisbeispielen stattfinden. Die Paneldiskussionen werden die Themen „Zukunft der Arbeit: Herausforderungen für die ILO“ und „Sozialer Dialog 4.0: Starke Sozialpartnerschaft in einer sich verändernden Arbeitswelt“ aufgreifen.
 
Die Veranstaltung bietet einen Rahmen zum aktiven Austausch aller anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Weitere Informationen und Details zum Inhalt sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den beiden Panels entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm.

Anmeldeschluss ist der 23. August 2018.

Bei Fragen zur Veranstaltung oder zur Organisation wenden Sie sich bitte an: ILO@bmas.bund.de