ILO auf der KAS-Konferenz „Arbeiten 1.0: Neue Impulse für die Arbeitsmarktpolitik“

Digitalisierung und Globalisierung wälzen weltweit die Arbeitsmärkte um – mit Folgen für die Arbeitsplätze und sozialen Sicherungssysteme. Unter Beteiligung der ILO wurde auf einer Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten diskutiert.

Expertinnen und Experten aus der Arbeitsmarktpolitik haben zwei Tage intensiv über die aktuellen Herausforderungen des Arbeitsmarktes diskutiert, insbesondere im Bereich Digitalisierung, Gig Ökonomie, Globalisierung und den damit veränderten Anforderungen an soziale Sicherung. Dr. Annette Niederfranke, Direktorin der ILO Deutschland, konzentrierte sich insbesondere auf die Aspekte „Zukunft der Arbeit“ mit Schwerpunkt auf Digitalisierung, Migration und der Erwerbsbeteiligung von Frauen.