Welttag für menschenwürdige Arbeit

Am 7. Oktober ruft der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) seine Mitgliedsorganisationen zum internationalen Welttag für menschenwürdige Arbeit (WMFA) auf. Der Welttag findet bereits zum sechsten Mal statt.

Der DGB-Bundesvorstand veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zum WDDW 2013 eine internationale Mindestlohnkonferenz in Berlin. Dort werden Mindestlohnmodelle aus aller Welt diskutiert:
  • Welches Mindestlohnmodell hat in welcher Weise die Binnenkonjunktur in wirtschaftlichen Krisenzeiten gestärkt?
  • Wie konnten oder könnten der Niedriglohnsektor und Armut mithilfe von Mindestlöhnen eingedämmt werden?
  • Welche Wirkung hat der gesetzliche Mindestlohn in anderen Ländern hat
  • Welche Methoden der fortlaufenden Anpassung der Mindestlohnhöhe haben sich unter welchen Bedingungen bewährt?

Weitere Informationen finden Sie hier