Presse und Nachrichten

Mai 2012

  1. Nachhaltige Wirtschaft schafft Millionen von Arbeitsplätzen

    31. Mai 2012

    Durch eine ökologischere Wirtschaft könnten weltweit in den kommenden zwei Jahrzehnten zwischen 15 und 60 Millionen zusätzliche Arbeitsplätze entstehen. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie im Rahmen der "Green Jobs Initiative" der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Ein solcher Beschäftigungszuwachs wird demnach allerdings davon abhängen, ob die Politik die richtigen Weichen stellt.

  2. ILO wählt neuen Generaldirektor

    28. Mai 2012

    Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat Guy Ryder zu ihrem zehnten Generaldirektor gewählt. Ryder, bisher ILO-Exekutivdirektor für internationale Arbeitsstandards und die grundlegenden Prinzipien und Rechte bei der Arbeit, wird seine fünfjährige Amtszeit im Oktober 2012 antreten.

  3. Jugendarbeitslosigkeit weiter auf Krisenniveau

    21. Mai 2012

    Die weltweite Jugendarbeitslosigkeit verharrt im laufenden Jahr auf ihrem Höchststand, der 2009 während der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise erreicht wurde. Laut dem aktuellen Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über Globale Beschäftigungstrends bei Jugendlichen wird in diesem Jahr die Arbeitslosenquote in der Gruppe der 15- bis 24-Jährigen auf 12,7 Prozent steigen, ein Plus von 0,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr.

  4. Kein gewöhnlicher 1. Mai

    1. Mai 2012

    Auch an diesem 1. Mai werden Zehntausende Menschen in aller Welt auf die Straßen gehen, um den internationalen Tag der Arbeit zu begehen. Nichts Neues also? Falsch. Diesmal ist vieles anders.

  5. Auf den Arbeitsmärkten weltweit herrscht immer noch Krise

    1. Mai 2012

    Obwohl sich die Weltwirtschaft langsam von der Krise zu erholen scheint, bleibt die Lage auf den Arbeitsmärkten angespannt. Das zeigt ein neuer Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über die Welt der Arbeit. Die Arbeitslosigkeit nimmt seit Ende 2011 sogar wieder zu. 2012 dürften ILO-Schätzungen zufolge 202 Millionen Menschen weltweit arbeitslos sein.

April 2012

  1. DGUV und ILO zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz: Energiewende schafft neue Herausforderungen für den Arbeitsschutz

    28. April 2012

    -Anlässlich des Welttags für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am Samstag, dem 28. April, weisen Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) auf die wachsenden Herausforderungen für den Arbeitsschutz im Bereich der erneuerbaren Energien hin.

  2. Workshop zu Internationalen Arbeitsstandards

    18. April 2012

    Auf breite Resonanz ist der im Berliner ILO Büro veranstaltete Workshop zur Entstehung internationaler Arbeitsnormen gestoßen.Der ILO-Experte für internationales Arbeitsrecht, Joachim Grimsmann, aus dem Regionalbüro Beirut hat dabei einen umfassenden Einblick in die Normensetzung und das Normenüberwachungssystem der ILO gegeben. Darüber hinaus gab er den Teilnehmern auch einen Ausblick auf die diesjährige Internationale Arbeitskonferenz, die im Juni in Genf stattfinden wird. Neben Gewerkschafts- und Arbeitgebervertretern sowie Mitarbeitern des Bundesarbeitsministeriums waren in diesem Jahr auch zahlreiche Fraktionsmitarbeiter des Deutschen Bundestages vertreten.

März 2012

  1. ILO-Studie zu Auswirkungen der Finanzkrise in Griechenland

    12. März 2012

    In einer neuen Studie analysiert die ILO die tiefgreifenden Auswirkungen der Finanzkrise auf die Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern in Griechenland. Die Untersuchung mit dem Titel "Social dialogue and collective bargaining in times of crisis: The case of Greece" ist Teil einer Serie über nationale Kollektivverhandlungen und Strategien zur Krisenbekämpfung.

  2. Mehr Anerkennung für die Arbeit von Frauen auf dem Land

    8. März 2012

    Zum Frauentag am 8. März weist ILO-Generaldirektor Somavia auf den wichtigen Beitrag von Frauen in der Landwirtschaft für die Versorgung ihrer Familien und für die gesamte Wirtschaft hin

Februar 2012

  1. Zum Welttag für soziale Gerechtigkeit am 20. Februar

    20. Februar 2012

    Der Welttag für soziale Gerechtigkeit biete Anlaß zur Sorge, erklärte ILO-Generaldirektor Juan Somavia in Genf. Er forderte neue Denkansätze und mehr Kreativität, um wirtschaftliche Entwicklung mit sozialer Gerechtigkeit zu verbinden. Die Welt der Arbeit müsse dabei eine zentrale Rolle spielen.