Presseinformationen

Juni 2018

  1. Gefährliche Kinderarbeit dringend abschaffen

    12. Juni 2018

    „Wir müssen dringend handeln, damit kein Kind unter 18 Jahren gefährliche Kinderarbeit verrichten muss, denn Kinder viel anfälliger für Risiken sind als Erwachsene“, sagte ILO-Generaldirektor Guy Ryder anlässlich des Welttags gegen Kinderarbeit.

  2. Gemeinsame Presseerklärung des Bundeskanzleramts, AfDB, ILO, IMF, OECD, WTO und Weltbank

    11. Juni 2018

    Gemeinsame Presseerklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, IWF-Direktorin Christine Lagarde, OECD-Generalsekretär Angel Gurría, ILO-Generaldirektor Guy Ryder, WTO-Generaldirektor Roberto Azevêdo, Weltbank-Geschäftsführerin Kristalina Georgieva und dem Präsidenten der Afrikanischen Entwicklungsbank Akinwumi Adesina anlässlich ihres Treffens am 11. Juni 2018 in Berlin.

  3. Grundlegende Ursachen von Kinderarbeit beseitigen

    6. Juni 2018

    Die grundlegenden Ursachen für Kinderarbeit müssen angepackt werden, einschließlich unbezahlte Familienarbeit in der Landwirtschaft. Dies betonte ILO-Generaldirektor Guy Ryder auf der Internationalen Arbeitskonferenz auf einem Panel zum Welttag gegen Kinderarbeit.

  4. © Anne-Mette Jensen 2018

    Ein sicherer Planet - frei von Umweltverschmutzung und fit für die Arbeit

    5. Juni 2018

    Gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft begeht die ILO den Welt-Umwelttag. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Vermeidung von Plastik.

  5. „Erklärung über Grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit“ - ILO Kernarbeitsnormen seit 20 Jahren im Rang von Menschenrechten

    4. Juni 2018

    In diesem Jahr begeht die ILO das 20. Jubiläum der „Erklärung über Grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit“.

Mai 2018

  1. Neuer Geist der Dreigliedrigkeit für die Herausforderungen in der Welt der Arbeit

    29. Mai 2018

    Gewalt am Arbeitsplatz, Frauenerwerbstätigkeit, der soziale Dialog, die Anwendung von Internationalen Arbeitsstandards und die Entwicklungszusammenarbeit stehen im Zentrum der Internationalen Arbeitskonferenz.

  2. © Abbie Trayler-Smith / H6 2018

    Auswirkungen von HIV/Aids auf die Arbeitskraft führt zu Verlusten in Milliardenhöhe

    24. Mai 2018

    Der aktuelle ILO-Bericht stellt die hohe Anzahl an HIV- und Aids-Opfern unter den weltweit Erwerbstätigen und die hiermit verbundenen wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen ins Zentrum.

  3. © Benson Kua 2018

    Sicherheit, Respekt und Würde für alle Menschen

    17. Mai 2018

    ILO-Generaldirektor Guy Ryder fordert das Ende der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und Geschlechteridentität.

  4. © S. Chakraborty/Mountain Partne 2018

    24 Millionen neue Arbeitsplätze in der Green Economy

    14. Mai 2018

    Während die Welt sich in Richtung grüne Wirtschaft bewegt, werden Arbeitsplätze verloren gehen, aber auch neue geschaffen werden, so der neue WESO-Report der ILO zur Green Economy.

April 2018

  1. © Carsten ten Brink 2018

    Mehr als 60 Prozent der globalen Erwerbsbevölkerung arbeiten in der informellen Wirtschaft

    30. April 2018

    Der neue ILO-Bericht belegt, dass zwei Milliarden Menschen in der informellen Wirtschaft arbeiten. Die Mehrheit lebt in Schwellen- und Entwicklungsländern, mit mangelndem Sozialschutz, geringen Arbeitsrechten und ohne menschenwürdige Arbeitsbedingungen.