Internationale Arbeitsorganisation - Vertretung in Deutschland


© alles-schlumpf
Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in Genf. Sie ist zuständig für die Formulierung und Durchsetzung internationaler Arbeits- und Sozialstandards. Die weltweit geltenden Mindeststandards sollen die Rechte bei der Arbeit und damit menschenwürdige Arbeit für alle Menschen auf der Welt sicherstellen.

ILO in G20

Die alljährlichen Treffen der G20 Industrie- und Schwellenländer stärken das Vertrauen und fördern einen umfangreichen fachlichen Austausch.

Welch wichtige Rolle der ILO in diesem Prozess zukommt sowie aktuelle Neuigkeiten erfahren Sie auf unserer G20-Sonderseite.

Aktuelles

  1. © Asrian Mirza / ILO 2017

    Globale Koalition für Entgeltgleichheit

    19. September 2017

    Gemeinsame Initiative von ILO, UN-Women und OECD zur Unterstützung innovativer und effektiver Gleichstellungspolitik weltweit.

  2. Weltweit leben 40 Millionen Menschen in moderner Sklaverei und 152 Kinder müssen arbeiten

    19. September 2017

    Neue Daten zeigen, dass die Nachhaltige Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen, insbesondere das Ziel 8.7 nicht erreicht wird, ohne dass der Kampf gegen neue Formen der Sklaverei und Kinderarbeit verstärkt wird.

  3. ILO etabliert Globale Kommission zur Zukunft der Arbeit

    22. August 2017

    Die Präsidentin von Mauritius und der schwedischen Ministerpräsident haben als Ko-Vorsitzende die Globale Kommission zur Zukunft der Arbeit ins Leben gerufen, ein hochrangig besetztes internationales Gremium, das Antworten auf die rapide Transformation der Welt der Arbeit finden soll.