Internationale Arbeitsorganisation - Vertretung in Deutschland


© alles-schlumpf
Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in Genf. Sie ist zuständig für die Formulierung und Durchsetzung internationaler Arbeits- und Sozialstandards. Die weltweit geltenden Mindeststandards sollen die Rechte bei der Arbeit und damit menschenwürdige Arbeit für alle Menschen auf der Welt sicherstellen.

Aktuelles

  1. © Louisa Gouliamaki / AFP 2014

    Risiko einer anhaltenden sozialen Krise in Griechenland

    24. November 2014

    Neuer ILO-Bericht spricht sich für zusätzliche arbeitspolitische Maßnahmen für die Schaffung von mehr Beschäftigung aus, fordert besseren sozialen Schutz und die Beendigung der Lohnkürzungen.

  2. © Kirill Kudryavtsev / APF / AFP 2014

    Europäische Regierungen sollten Aufstiegsmobilität besser fördern

    19. November 2014

    Viele Migranten in Europa kämpfen, um aus niedrigqualifizierten Jobs herauszukommen. Europäische Regierungen könnten mehr tun, angesichts einer alternden Bevölkerung und geringem Wirtschaftswachstums, um Zuwanderern aus niedrigqualifizierten und prekären Jobs in besser qualifizierte Arbeit zu verhelfen, so der neue Bericht, der gemeinsam vom Migration Policy Institute und ILO erstellt wurde.

  3. © ILO / Ferry Latief 2014

    ILO: Entwicklungsländer wählen soziale Sicherheit vor fiskalischer Konsolidierung

    17. November 2014

    Eine ILO-Studie, die im Vorfeld des Treffens der Wirtschafts- und Sozialräte in Seoul, Südkorea, erstellt wurde, sieht unterschiedliche Trends: Während sich viele Länder auf fiskalische Konsolidierung und geringere Sozialausgaben zubewegen, weiten zahlreiche Entwicklungsländer ihre sozialen Schutzsysteme aus.