Internationale Arbeitsorganisation - Vertretung in Deutschland


© alles-schlumpf
Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in Genf. Sie ist zuständig für die Formulierung und Durchsetzung internationaler Arbeits- und Sozialstandards. Die weltweit geltenden Mindeststandards sollen die Rechte bei der Arbeit und damit menschenwürdige Arbeit für alle Menschen auf der Welt sicherstellen.

Aktuelles

  1. Sozialer Dialog als Schlüsselfaktor zur Gestaltung der Zukunft der Arbeit

    18. April 2017

    Zur Jahrhundertinitiative der ILO am 6. und 7. April 2017 in Genf: ILO-Generaldirektor Guy Ryder ruft zur Menschlichkeit, sozialer Gerechtigkeit und Frieden auf.

  2. Gemeinsame Presseerklärung des Bundeskanzleramts, ILO, IMF, OECD, WTO und Weltbank

    10. April 2017

    Gemeinsame Presseerklärung zum Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Guy Ryder (ILO), Christine Lagarde (IWF), Angel Gurría (OECD), Roberto Azevêdo (WTO) und Jim Yong Kim (Weltbank) im Kanzleramt am 10. April 2017 in Berlin.

  3. Welttag für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2017

    10. April 2017

    Am 28. April findet der Welttag für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit statt. Die diesjährige ILO-Kampagne konzentriert sich auf die Notwendigkeit zur Verbesserung von Instrumenten zur Erhebung und Verwertung verlässlicher Daten zum Arbeitsschutz und zur Arbeitssicherheit (OSH-Daten).