Internationale Arbeitsorganisation - Vertretung in Deutschland


© alles-schlumpf
Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in Genf. Sie ist zuständig für die Formulierung und Durchsetzung internationaler Arbeits- und Sozialstandards. Die weltweit geltenden Mindeststandards sollen die Rechte bei der Arbeit und damit menschenwürdige Arbeit für alle Menschen auf der Welt sicherstellen.

ILO in G20

Die alljährlichen Treffen der G20 Industrie- und Schwellenländer stärken das Vertrauen und fördern einen umfangreichen fachlichen Austausch.

Welch wichtige Rolle der ILO in diesem Prozess zukommt sowie aktuelle Neuigkeiten erfahren Sie auf unserer G20-Sonderseite.

Aktuelles

  1. ILO etabliert Globale Kommission zur Zukunft der Arbeit

    18. August 2017

    Der Premierminister von Schweden und die Präsidentin von Mauritius werden das neue internationales ILO-Gremium vorstellen.

  2. Menschenwürdige Arbeit für junge Menschen sichert den Frieden

    11. August 2017

    „Wenn Erwachsene und Jugendliche eine Vision für eine bessere Zukunft haben, werden sie sich ihr mit ganzer Kraft widmen, um sie zu erreichen“, so ILO-Generalsekretär Guy Ryder.

  3. © J.C. Huayllapuma / CIFOR 2017

    Empowerment für indigene Frauen bedeutet eine bessere Zukunft für alle

    8. August 2017

    Zehn Jahre nach Verabschiedung der UN-Erklärung über die Rechte indigener Völker erneuert die internationale Gemeinschaft ihre Verpflichtung zum Empowerment indigener Frauen.